Dienstag, 7. April 2020
Robert Koch Institut
Das Robert Koch Institut aus Kochel am See hat festgestellt, dass zwanglose Gruppentreffen und Großveranstaltungen unter Wasser jederzeit möglich sind.

Selbst heftigste Hustenanfälle und Nießattacken werden dort zu 100% verhindert.

Engstes Aufeinandertreffen und intimste Nähe seien zu keiner Zeit eine Gefahr, teilte der Sprecher vom RKI blubbernd aus seinem neuen Unterschlupf mit.

Selbst riesige Fischschwärme bewiesen ja seit Jahren, dass jedwede Erkältungskrankheit unter Wasser unterbunden wird.

Mit diesem Wissen werden Handel, Gastgewerbe und Industrie sicher bald Wege aus der Krise finden.

Auch die Fussballprofis können bald in Unterwasserstadien ihr Können unter Beweis stellen und diese Maschinerie des Geldverdienens wieder kräftig ins Rollen bringen.
Die Werbeindustrie wird's ihnen danken.

... comment

 
🐙
Auch für diverse andere derzeit darbende Branchen eine Alternative.
https://www.youtube.com/watch?v=Hesv3K4Dz9M
https://www.youtube.com/watch?v=voliNq18aFM

... link  

 
Ja!
Youtube ist sicherlich eine der am Meisten betroffenen Branchen.

Wer braucht schon Bäcker, Metzger, Lebensmittel allgemein.

Oder Klopapier?

... link  


... comment
 
Ein Leben unter Wasser. Ob der Mensch nach einer gewissen Zeit dann Kiemen entwickelt? Könnte man so Meerjungfrauen und Meermänner künstlich erzeugen? Das wäre doch mal ein spannendes Experiment.

... link  

 
Waren es nicht die Delphine, die sich vom Landbewohner wieder zum Wasser zurück???, wohl besser umentwickelt haben?

... link  


... comment
...bereits 162 x gelesen