Freitag, 5. März 2021
Vergangenheit
Die Vergangenheit sitzt mir im Nacken.

Wie damals meine etwa dreijährige Tochter auf meinen Schultern.
Oder mein Sohn.
Nur drückten meine Kinder nicht, es war eine Freude und Leichtigkeit im Da- Sein.
Aber die sind flügge - und weg.

Und die Vergangenheit?
Bleibt.
Sie drückt unangenehm, schwer und nicht abzulegen.
Dabei ist sie vorbei.
Unrückkehrbar.

Gedanken kreisen und kreisen um Fehler und Untaten.
Alles vorbei und nur noch von Nutzen, um diese nicht zu wiederholen.

Das Leben ist sinnlos.

... comment

 
Glaub' ich nicht.

... link  

 
Glauben darfst du alles.
Äpfel, Birnen, Kartoffeln, ...

... link  

 
Dann nehme ich die Kartoffeln. Die sind gut fürs Gemüt.

... link  

 
Wußt ich nicht.

... link  


... comment
...bereits 64 x gelesen