Sonntag, 29. Dezember 2019
Holy Shit
Weihnachten, das Fest der Liebe.
Und ich hatte einen guten Tag.
Also beschloss ich, etwas von dem Guten weiterzugeben und brachte dem Penner meines Vertrauens eine Riesenpizza.
Besser als Geld, das dann in Alkohol investiert wird, dachte ich.

Der Obdachlose freute sich riesig und teilte sein Geschenk mit seinem Hund, der ihm wohl mehr Geld einbrachte, als er verzehrte und deutlich mehr, als wenn er alleine seine Almosen erbettelte.
Mitleid für Tiere war deutlich leichter zu finden und weit verbreiteter, als Mitleid für Menschen.
Auch ich bedauerte den Hund und verabschiedete mich schleunigst.

Ich hätte wohl doch nicht die Flasche Abführmittel auf der Pizza verteilen sollen, wenn der Hund nun auch involviert wurde.
Das Ergebnis wollte ich keinesfalls aus nächster Nähe erleben.
Und so trollte ich mich in dem Wissen, etwas Gutes getan zu haben, ohne mein wahres Ich zu verleugnen.

... comment

 
Das ist ja böse. Aber das mit dem größeren Erbarmen für Tiere ist vielleicht psychologisch komplizierter als man denkt.

... link  

 
Unrichtig bleibt es trotzdem. ;)

... link  


... comment
...bereits 42 x gelesen