Mittwoch, 11. Dezember 2019
Liebe
38317 stellt auf jedem Taschenrechner das Wörtchen Liebe dar.
Also lässt sich Liebe in Zahlen darstellen und gewinnt immens an Bedeutung, weil in unserer kommerzialisierten Gesellschaft Zahlen grundsätzlich immense Bedeutung haben.

Nicht das Sein zählt, sondern das Haben.

Außerdem ist diese Zahl eine Primzahl und Primzahlen sind etwas besonderes, auch wenn ich keine Ahnung habe, für wen und warum.

Die Liebe hingegen ist in unserem überwiegend moralisch monogam orientierten Verhaltenskodex grundsätzlich die primäre Partnerschaftslösung und Orientierung.
Passt also auch.

Wer also am 38. 3. 17 geheiratet hat, oder geboren wurde, steht unter einem besonders guten Stern.

... link (3 Kommentare)   ... comment


...bereits 112 x gelesen
Samstag, 30. November 2019
Einsamkeit
Wir -
es gibt kein wir.
Jeder stirbt für sich allein.

Ich hocke hier, tief unten, aber es gibt kein oben, kein Licht.

Alles ist Traurigkeit, sinnlose Leere.

Ich weine nicht nur, ich pinkle auch meine Tränen, tief aus meinem Inneren.

Alles ist sinnlos.

Nähe -
es gibt keine Nähe.
Jeder lebt für sich allein.

Alles nur oberflächlich, wie die Plastikmüllstrudel auf den Weltmeeren.

Aber ich bin unten.
Hier.
Allein.

Jetzt ist alleinsein an und für sich nichts schlechtes, aber immer wieder mal, will man irgendwo, nein, nicht irgendwo, eher irgendwie, dazugehören.

Doch die Menschheit dümpelt oben, sondert Müll ab, verbal und real und ich gehöre nicht dazu.

Ich sondere auch Müll ab, wie könnte ich anders, Abgrenzung gehört zum Leben, aber was erreicht man damit?

Man ist allein.

War Jesus allein?
Mutter Theresa?

Alles ist scheißegal und tut doch weh.
Und ein Ende?
Ist nicht in Sicht.

Wie geht es weiter?

Im Müllstrudel.

Und man kreist
und kreist
und kreist
um sich selbst.

Ohne Anfang und Ende.
Im Alpha vom Omega.

... link (4 Kommentare)   ... comment


...bereits 103 x gelesen
Mittwoch, 27. November 2019
Bäcker-Ei
Letztens störte ich einen Bäcker der buk.
Bin also ein echter Störtebeker.

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 74 x gelesen
Nebenerwerbsjob
Wahrscheinlich werde ich im Nebenerwerbsjob Pirat.
Was um Somalia funktioniert, dürfte auch auf dem Rhein-Main-Donau-Kanal funktionieren.

Deshalb hab ich mir Kapern gekauft.
Entern hab ich bisher nirgends gefunden.

... link (2 Kommentare)   ... comment


...bereits 85 x gelesen
Weisheit
Wenn ich Einen fahren lasse,
hock ich nicht selbst am Steuer.

Trotzdem kann es stinken.

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 65 x gelesen
Letztens
Letztens wollte ich im Urlaub Gitarre spielen.
Aber es reichte nur für ein Riff.
Für ein Korallenriff.

Wird wohl auch bald hinüber sein.

... link (1 Kommentar)   ... comment


...bereits 99 x gelesen
Samstag, 9. November 2019
Hexennöte
Heute muss keine Hexe mehr irgendwelche Kinder mästen, um sie dann im Backofen für was auch immer zu verwenden.
Allerdings werden ihr diese verfetteten hohlbirnigen Batschakenkanakischen Untermenschen kaum mehr im Wald begegnen, da sich diese nunmehr in fastfoodverpackungsvermüllten Sozialwohnungsbauten aufhalten, Playstation zocken und nie das Licht des Tages erblicken.
In Chaträumen verabreden sie sich dann zu irgendwelchen Terroranschlägen und schinden unser armes Deutschland.

Und die Hexen?
Frieren am Brocken und denken an die gute alte Zeit.
Als Kinder noch arbeiten mussten und von ihren Eltern verkauft werden konnten, in Zeiten höchster Not.

Das Leben ist ungerecht und unseren Kindern geht es viel zu gut und ich habe keine zu verkaufen, selbst wenn das noch erlaubt gewesen wäre.

... link (5 Kommentare)   ... comment


...bereits 127 x gelesen
Donnerstag, 7. November 2019
Wahrheit
Eine gepiercte Muschi:

Ist ein Möse mit Öse,
von der ich mich sehr schwer löse,
wenn sich mein Zungenpiercing darin verhakt.

... link (5 Kommentare)   ... comment


...bereits 120 x gelesen
Der Narr
"Du bist ein Narr, Ben,
mit Deinen Narben",
sprach Ischia vor dem Aquarium mit den Sumatrabarben
deren Farben
im Hintergrund darben.

... link (2 Kommentare)   ... comment


...bereits 106 x gelesen
Mittwoch, 6. November 2019
Wasser bis zum Hals
Mir steht das Wasser bis zum Hals und ich habe Angst, dass es weiter steigt.

Was mach ich dann?
Noch kann ich meinen Kopf senken und sehe, wo ich stehe und gehe, aber wenn das so weitergeht?

Mir steht das Wasser bis zum Hals und ich hoffe, dass ich ihn mir nicht breche.

Meinen Oberschenkelhals.

Vielleicht sollte ich das Fliegenfischen aufgeben.

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 79 x gelesen
Montag, 4. November 2019
Bunte Einlage
Würde ich Damenbinden herstellen, wüsste ich einen nahezu perfekten Namen dafür:
Chamäleonbinden.
Erst weiß, dann irgendwann gelb - rot - braune Farbtöne.
Wobei das bräunliche besonders die rechtsextremeren Gedanke"guts"träger(innen) erfreuen dürfte.

Chamäleon.

Eine Binde - .

Bunt, wie das Leben selbst.

Auch in Halal.

... link (1 Kommentar)   ... comment


...bereits 107 x gelesen
Donnerstag, 24. Oktober 2019
Wahlbeobachtung
Eine neue Misswahl aus Ostdeutschland macht sich daran, den Rest der Welt zu erobern.
Die Wahl der schönsten, ausgeprägtesten Atemwegsorgane soll für neue Interessenten und Werbepartner in diesem Marktsegment sorgen.

Ob es ein Nischenprodukt bleibt, oder ähnliche Erfolge aufzeigt, wie die Miss-Germany und Miss-World Wahlen wird die Zukunft weisen.

Am Sonntag dieser Woche gibt es jedenfalls die ersten Miss-Lungen-Wahlen in Thüringen.

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 160 x gelesen
Dienstag, 22. Oktober 2019
Beobachter
Letztens bekam ich eine Einladung zur Walbeobachtung.
Nachdem ich die Einladung überflogen hatte, sagte ich kurzfristig zu.
Keine Ahnung, wie ich zu der Ehre dieser Einladung kam, aber was solls.
Meer und Wale und zuschauen, wie entspannend.
Und dann noch im Idealfall Bikinimädels und Alkohol.

Leider ging es um eine Wahlbeobachtung in Afghanistan.
Jetzt werde ich beschossen.

Nix mit Entspannung.
Nix mit Saufen.

Blöd gelaufen.

Und die Weiber sind auch alle verhüllt.

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 126 x gelesen
Montag, 21. Oktober 2019
Kai
"Schließ mal die Tür, Kai" sagte die Mutter, mit der lockeren Schraube im Hirn.

Zumindest Kai's Meinung nach war da mehr als nur ein lockeres Schräubchen im Schaltkasten seiner Mutter.

Wer nennt sein Kind schon nach einer Schiffsanlegestelle, dachte Kai Haven und war froh, nicht Kai Serschmarrn zu heißen.

Glück gehabt.

... link (1 Kommentar)   ... comment


...bereits 143 x gelesen
Gehalt
Früher wurde Gehalt gezahlt.
Und zwar so lange, dass aus Gehalt - Geh alt wurde.
Sichere Arbeitsplätze waren ein Selbstverständnis.

Heute gibt es nur noch Zeitaufwandsentschädigungspauschalen in möglichst niedriger Form.
Schnelle Kündigung inbegriffen.

Außer man ist "Manager".

Aber Nagetiere waren ja schon ganze Generationen lang Schädlinge.
So ist es auch weiterhin.

... link (3 Kommentare)   ... comment


...bereits 125 x gelesen
Samstag, 19. Oktober 2019
Gerecht
Ich fahre mit meinem Segway durch den Wald, als ihm die Batterie ausgeht.
Also muss ich ihn schieben und spiele dabei, er wäre mein Rasenmäher.
Laut brummend laufe ich weiter.

Die Rehe, Häschen, Füchse, ein Dachs und verschiedenste Vögel schauen mir irritiert hinterher.
Ein Eichelhäher vergisst, Eicheln zu hähern und ein Bär brummt mir entgegen.
Dann dreht er sich um und zog von Tanne zu Tannen von dannen.

Erschöpft und so ins Schwitzen geraten, dass ich ganz verschwitzt war, lege ich mich, zuhause angekommen, hin und schlafe den Schlaf des Gerechten, obwohl ich gedanklich nur gemäht und nicht gerecht habe.

Recht so.

... link (6 Kommentare)   ... comment


...bereits 136 x gelesen
Montag, 14. Oktober 2019
Schlaflos im Sattel
Ich hocke schlaflos in meinem Sattelschlepper, dabei muss mein Sattel garnicht geschleppt werden.
Es reicht wenn er getragen wird.
Am Besten von einem Pferd.
Hab aber keins.

Wenigstens schlepp ich den Sattel nicht selbst.

... link (3 Kommentare)   ... comment


...bereits 140 x gelesen
Freitag, 11. Oktober 2019
Wilhelm
Gestern traf ich Wilhelm.
Nicht den Tell.
Aber für mich den Ersten.
Unabhängig davon gab ich ihm meinen alten.

Jetzt heißt er Habhelm.

... link (2 Kommentare)   ... comment


...bereits 150 x gelesen
Montag, 7. Oktober 2019
Maria und Josef
Josef ist Zimmermann und geht Abends, bevorzugt am Wochenende, fort.

In Tel Aviv.

Maria arbeitet als Hauswirtschafterin und freut sich, am Wochenende über die Stränge schlagen zu können.

Sie treffen sich zufällig in der selben Disco, beide sind stark angeheitert und vögeln was das Zeug hält, im hinteren Außenbereich, auf einer Mülltonne.

Leider ohne Ergebnis.

Und so warten die Juden weiterhin vergeblich auf ihren Messias.

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 105 x gelesen
Hula
Heute wollte ich mit dem Hula Hoop Reifen eine Tanzeinlage hinlegen, aber leider blieb ich stecken.
Tja jetzt habe ich ein Außenkörperpiercing, ganz ohne Nadeln.
Sitzt bombenfest.

... link (2 Kommentare)   ... comment


...bereits 111 x gelesen